Kochen ist Leidenschaft!

Gemeinsam kochen und gemeinsam genießen: Der Fernsehkoch Roland Trettl stellt mit seiner Frau Daniela seine liebsten Rezepte für zwei vor. Sein erstes Kochbuch »Kochen zu zweit« bringt Südtirol- und Italien-Flair in die Küche. Ob Rote-Beete-Knödel, Heidelbeer-Datschi oder Safran-Risotto – die mehr als 80 Rezepte sind einfach nachzukochen und unglaublich lecker!

Roland und Daniela Trettl, Kochen zu zweit

Wie kam es zu der Idee für dieses Kochbuch? 

Roland Trettl: »Schatz, ich setz schnell eine Bolognese an«, sagte ich eines Tages im März 2020 im Corona-Lockdown zu meiner Frau. Und sie antwortete: »Ach komm, da gehen wir doch mal live, die Leute interessiert das doch, wie eine Bolognese geht.« Und schon stand sie mit dem Handy in der Küche. 

Daniela Trettl: Ich wollte ja schon länger, dass Roland einfach mal kocht und wir das für Instagram und Facebook filmen. Durch First Dates und andere Dreharbeiten kam das, was er am besten kann, ein bisschen zu kurz: das Kochen. Also habe ich gesagt: »Du musst jetzt mal wieder kochen!« 

Wie waren die Reaktionen auf Ihre Kochvideos?

Roland Trettl: Kaum war das Video auf Instagram, merkten wir: Hey, wow, das sind ja sehr viele Leute, die das interessiert und die mitmachen und Fragen stellen. Es wurden fast drei Monate, in denen wir täglich live gingen und kochten. Unsere Hauptmotivation war ganz egoistisch, dass wir für uns etwas Gutes kochen wollten, denn wir sind ja Genießer. Uns machten die Kochvideos einen Riesenspaß.

Daniela Trettl: Am meisten hat uns motiviert, dass die Leute alle so nett und dankbar waren. Sie haben auch tatsächlich alles nachgekocht. Sie haben uns markiert und wir schauten uns die Gerichte an, die sie gekocht hatten. Viele schrieben, dass sie sich an bestimmte Gerichte noch nie herangetraut hätten und durch unsere Videos einfach mal angefangen hätten, diese zu kochen. 

Was sind Ihre persönlichen Vorlieben beim Kochen?

Roland Trettl: Wir haben nichts Erprobtes, kein Repertoire, das wir immer wieder abspulen. Das Schöne am Kochen ist ja, dass immer variiert werden kann – und muss. 

Daniela Trettl: Ich richte mich beim Kochen danach, was gerade im Kühlschrank vorhanden ist. Roland ist eher der, der gerne plant, was er kocht. Ich bin diejenige, die das, was noch im Kühlschrank ist, verarbeitet. 

Früher war es fast unmöglich, dass wir zusammen in der Küche stehen. Das war nicht sehr harmonisch. Mittlerweile geht es schon besser. Aber amüsant ist es immer!

Weitere Infos zum Buch

Roland und Daniela Trettl

Kochen zu zweit

Rezepte für genussvolle Momente

Südwest Verlag

208 Seiten, Hardcover

22,00 € (DE) / 24,20 € (IT)

ISBN 978-3-517-09992-7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.