Sich daheim fühlen

Geborgenheit, Schutz und Sicherheit – das suchen sowohl Kinder bei ihren Eltern als auch Erwachsene in einer Partnerschaft. Auch das Dach über dem Kopf spielt dabei eine Rolle.

Barbara Arzmüller: Ein guter Platz zum Leben

Für die meisten von uns ist die eigene Wohnung ein wichtiger persönlicher Rückzugsort. Hier können wir zur Ruhe kommen, Stress abbauen und Kraft tanken. Im besten Fall. Denn gerade in unserer schnelllebigen, mobilen Zeit, in der häufige Umzüge keine Seltenheit sind, ist das oft nicht immer gegeben. Man kann sich in einer Wohnung genau am richtigen Ort fühlen – oder auch irgendwie falsch, fremd. Manche Menschen kommen auch nach Jahren einfach nicht in ihrem Zuhause an. Wer beides einmal erlebt hat, der weiß, welch gravierenden Qualitätsunterschied das Gefühl von „Hier gehöre ich hin“ oder aber das subtile Unwohlsein im Leben ausmacht.

Dass das Umfeld den eigenen Bedürfnissen gerecht wird, ist wichtig für unser seelisches, geistiges und körperliches Wohlbefinden. Erlebt man es als belastend und unbefriedigend, wirkt sich das auf das innere Empfinden aus. Die Autorin Barbara Arzmüller ist von dem Grundsatz „wie innen, so außen“ überzeugt. Zwischen innerem Zustand und äußerer Umgebung besteht eine Wechselwirkung. Wer in seinem Inneren Ordnung haben möchte, sollte seine äußere Welt sortieren, klären und ordnen.

Wesentlich beim Feng Shui ist das schematische Handwerkszeug Bagua. Es ist in acht Lebensbereiche unterteilt und dient der idealen Aufteilung und Ausstattung von Wohnräumen, unabhängig vom Einrichtungsstil.

Barbara Arzmüller in „Ein guter Platz zum Leben“

Ungleichgewichte wahrnehmen

In ihrem Buch „Ein guter Platz zum Leben“ erläutert sie, wie äußerliche Veränderungen auch innere Belastungen und Unzufriedenheit bereinigen können. So kann etwa der chinesische Feng Shui-Ansatz dabei helfen, sein Lebensumfeld positiv zu beeinflussen und negative Energien zu reduzieren. Werden Farben, Formen und Materialien an den richtigen Stellen arrangiert, hat dies einen harmonischen und ausgeglichenen Energiefluss zur Folge. Auch Symbole und farbige Schilde, sogenannte Energiebilder, die schützen und stärken können, sind ihrer Erfahrung nach nützlich, um positive Veränderungen im Leben in Gang zu setzen. Meditative Übungen oder das Beachten der Zeitqualität können den Prozess unterstützen. Fühlen Sie sich bei sich selbst zuhause und entdecken Sie eine neue Lebensqualität!

Weitere Infos zum Buch:

Barbara Arzmüller

Ein guter Platz zum Leben

Wie Sie Ihr Zuhause energetisch klären und die Lebensbereiche stärken

Mankau Verlag

176 Seiten, Klappenbroschur, inkl. 16-seitigem Farbteil

16,90 €

ISBN 978-3-86374-502-8

Über die Autorin

Barbara Arzmüller ist ausgebildete Innenarchitektin. In ihrem Beruf, ihren Büchern und Seminaren vereint sie ihr Wissen über Astrologie, systemisches Familienstellen und Feng Shui, um das Schöpferische im Menschen zu wecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.