Die Macht der Lebensmittel: Was schadet, was hilft?

Gesunde Ernährung ist wichtig – darüber besteht kein Zweifel. Doch welche Lebensmittel tun unserem Körper gut und welche verursachen vielleicht sogar Krankheiten? Manchmal sind wir gar nicht krank, sondern essen etwas, das uns sprichwörtlich im Magen liegt.

Carsten Lekutat: Ein Apfel macht gesund, drei Äpfel machen eine Fettleber

Essen Sie täglich eine Handvoll Nüsse, um optimal mit Omega-3-Fettsäuren versorgt zu sein? Planen Sie fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag ein, ohne dabei die maximale Zuckermenge zu überschreiten? Sich richtig zu ernähren kann anstrengend sein! Dazu kommt, dass wir fast täglich mit neuen Informationen und Studien konfrontiert werden, die sich häufig gegenseitig widersprechen. Was sollen wir also essen? 

Unsere Ernährung ist ein wesentlicher Baustein für unsere Gesundheit. „Viele Beschwerden hängen direkt oder indirekt mit einzelnen Nahrungskomponenten zusammen, und zwar ganz individuell. Wir Ärzte müssen lernen, ernährungsbedingte Faktoren viel mehr in Diagnosen einzubeziehen“, sagt Dr. Carsten Lekutat.

Die meisten Lebensmittel sind nützlich und auch in großen Mengen unbedenklich. Doch manche bringen schon in kleinen Mengen unseren Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht. Andere schaden erst in hoher Dosis, manche, wenn sie fehlen.

Auf Spurensuche im eigenen Körper

Welche Nährstoffe brauchen wir wirklich und wofür? Carsten Lekutat zeigt in seinem Buch „Ein Apfel macht gesund, drei Äpfel machen eine Fettleber“ verblüffende Zusammenhänge der modernen Ernährungsmedizin auf. Hätten Sie zum Beispiel gewusst, dass Paranüsse oder Grapefruits ernsthaft gefährlich werden können? Oder dass Kirschsaft bei Muskelkater hilft und man mit Gurkenwasser Muskelkrämpfe behandeln kann?

Können Nährstoffe vielleicht wie kleine Medikamente wirken, Krankheiten behandeln und unser Wohlbefinden steigern? Ich glaube, ja!

Dr. Carsten Lekutat in „Ein Apfel macht gesund, drei Äpfel machen eine Fettleber“

Der Mediziner ermutigt uns, das eigene Essverhalten unter die Lupe zu nehmen und so den Ursachen für Beschwerden auf die Spur zu kommen. Spannend, unterhaltsam und kompetent beleuchtet er das emotional aufgeladene Thema neu. Carsten Lekutat stellt klar: Der Patient ist weder überempfindlich noch ein Hypochonder – die Diagnostik hat auf dem Gebiet der Ernährung Aufholbedarf!

Weitere Infos zum Buch:

Dr. Carsten Lekutat

Ein Apfel macht gesund, drei Äpfel machen eine Fettleber

Wege zur Selbsthilfe: wie Nährstoffe im Körper wirken und uns gesund oder krank machen

Becker Joest Volk Verlag

200 Seiten, Hardcover

24,00 €

ISBN 978-3-95453-172-1

Über den Autor

Dr. Carsten Lekutat ist Facharzt für Allgemeinmedizin sowie Sportarzt und Leiter des Berliner „HIT – Hausarztzentrum in Tegel“. Als Fernseharzt ist er bekannt aus der wöchentlichen Sendung „Hauptsache gesund“ im MDR Fernsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.