Herausforderung Patchwork-Familie

Das zusammengesetzte Familienmodell gehört längst zu unserem Alltag. Doch besonders Kinder sind der Situation in Patchwork-Familien oft nicht gewachsen.

Zela Sol, Aufschrei - Die Geschichte eines Trennungskindes

Sie ist der dritthäufigste Familientyp in Deutschland und damit ein Phänomen der gesellschaftlichen Veränderung: die Patchwork-Familie. Schließlich war es lange Zeit gar nicht möglich, eine unglückliche Ehe beenden zu können und sich aufs Neue auf die Suche nach einem Partner zu begeben. 

Der Begriff ist dem Englischen entnommen und bedeutet so viel wie Flick- oder Stückwerk: Zwei Familien werden aneinander gestückelt und neu kombiniert. Eine hoch komplexe und äußerst herausfordernde Gemeinschaftssituation entsteht. Dass es in Patchwork-Familien etwas bunter hergeht, halten viele inzwischen für ganz normal. Doch wie erleben Kinder diese Familien-Konstellation?

Die Bonus-Eltern-Lüge

Kinder in Patchwork-Familien scheinen von allem mehr zu haben: mehr Eltern, mehr Omas und Opas, mehr Geschwister. Sie packen regelmäßig die Koffer, pendeln zwischen zwei Kinderzimmern und fahren doppelt so oft in den Urlaub. Die Autorin Zela Sol weiß, dass die Realität anders aussieht. Patchwork-Kinder empfinden das neue Familien-Konstrukt oft genug als bedrohlich und verwirrend und fühlen sich alleingelassen. 

Authentisch und ungeschönt erzählt die Autorin in ihrem Buch »Aufschrei – Die Geschichte eines Trennungskindes« von ihren eigenen traumatisierenden Kindheitserfahrungen. Sie spricht über den großen Schmerz und das Gefühl der Machtlosigkeit, zeigt aber gleichzeitig, wie es ihr gelungen ist, ihre Stiefkind-Identität abzustreifen, die Verletzungen zu heilen und Versöhnung zu finden. Ein radikales und ehrliches Buch, das zum Nachdenken anregt!

Nur wenn wir – wenn wir schon nicht als Kinder heil waren – als Erwachsene heil werden, können wir wirklich persönlich und gesellschaftlich Verantwortung übernehmen. Wir sind die Geschichtenschreiber unseres Lebens.

Zela Sol in »Aufschrei«

Weitere Infos zum Buch

Zela Sol

Aufschrei

Die Geschichte eines Trennungskindes

Kamphausen Verlag

300 Seiten, Softcover

18,00 €

ISBN 978-3-95883-475-0

Über die Autorin

Zela Sol, Jahrgang 78, lebt verheiratet, kinderlos und als Teilzeitstiefmutter. Sie hat ihre Erlebnisse als Trennungskind in einem Buch verarbeitet und damit zwei Geschenke entdeckt: das Schreiben und sich selbst. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.